Dienstag, Wandern zum Rigi

Heute war ein sehr schöner Tag, Wetter stimmte, der Berg war spitze und die anschließende Abschlussfahrradrunde, cool…
Wir sind bei Zeiten zum Rigiberg Gefahren und sind dann mit der Zahnradbahn nach oben Gefahren.
Auf ca. 800 Meter sind wir ausgestiegen und haben dann 11 wunderbare Km zurückgelegt.
So eine Aussicht, Super.

20130514-232609.jpg

Na aber dann am Abend noch eine kleine Abschiedsrunde bei herrlichem Sonnenschein.
Tool, Cool, Aua

Montag, der Berg ruft

So das muste ja sein, eine kleine Ründe von ca. 140 km. Link zur Runde
Wir sind am Zürichsee entlang bis Horgen Gefahren und dann in die Berge.
Zu späterer Zeit haben wir dann nach ca. 60km den Weg zum Sattelegg eingeschlagen. Ich musste mit.
Es war richtig schwer, brauchte 2 Minuten Pause und dann war es so weit. Oben auf 1200 Metern.
11 Grad und leicht Nass.
Anschließend Abfahrt, ewig lang und kalt.
Unten im Tal angekommen haben wir Dan einen Bäcker in Beschlag genommen und j s erst einmal aufgewärmt.
Die restlichen 75 km liefen richtig gut am See. Das Wetter passte, der Wind stand Super.
Nach 140 km und sehr starken Po Schmerzen, daheim.

20130514-233529.jpg
Am Abend haben wir dann Micha, meinen ehemaligen Kollegen aus Dresden, der jetzt in Horgen wohnt, besucht.
Er hat uns einen guten Tipp für den nächsten Tag zum Wandern gegeben – den Rigi Berg, dazu später mehr

Sonntag, Baby schauen

Heute am Sonntag haben wir eine Pause gemacht und haben die Zeit genutzt, Nicole und Rogers Baby angeschaut.
Früh haben wir einen ganz gemütlichen Sonntag, mit opulenten Frühstück, diversen PC Beschäftigungen und Rad putzen, verbracht.
Dann sind Alex und ich nach Luzern ins Kantonsspital gefahren und haben den neuen Erdenbürger begrüßt.

20130514-071421.jpg
Gleichzeitig konnten wir die Schwester und deren Mann sowie eine Klassenkameradin kennenlernen, toll.
Der kleine ist den Beiden richtig gut gelungen.
So gingen ein paar schöne Stündchen ins Land in der Zeit habe ich Nathan auf meinem Arm halten können, wie leicht die Babys noch sind. Elias war auch mal so leicht und klein, Wahnsinn.
Dann sind wir nach Hause und Alex hat
Lecker gekocht und den Abend ausklingen lassen, die Berge warten ja morgen.

Samstag, Radeln mit Ziel im eigenem Land

So jetzt aber ab in die Heimat.
Wir anhaben heute geplant nah Waldshut-Tingen mit Rad zu fahren.
Gesagt und. Getan. Alex hat wieder einmal eine schöne Runde rausgesucht.

20130514-070400.jpg
Andrea kam später mit dem Auto hinterher und hat ein paar Sachen erledigt.
Mächtig was los an der Grenze, habe mich an frühere Zeiten erinnert gefühlt.
Wetter mäßig heute wieder so lala.
Trotzdem im Gesamten eine schöne Fahrt, ca. 90 km.
Zum
Einfädeln für die Berge….
Am Abend haben wir uns zu einem Billard Match aufgemacht, war echt cool. Jeder mal gegen jeden, toll.
Jeder hat mal gewonnen oder gewinnen lassen.

20130517-074953.jpg
Dann sind wir nach einem Likörchen ins Bett gefallen.
Morgen, auf nah Luzern. Baby guggen

Freitag, endlich Rad fahren

So heute ist es soweit, wir werden Rad fahren. Vormittags waren wir wihl im Größten Shopping Center der Schweiz, etwas einkaufen, vorbereitend fur das Abendbrot. Am Nachmittag haben wir dann, auch wenn das Wetter wieder schlecht ist, eine kleine von Alex rausgesuchte Runde, das macht er richtig gut, gedreht.
Ich war manchmal eine wenig zu eifrig und bin ab und zu falsch abgebogen. Alex war da, zu recht, ab und zu genervt von mir.
Am Ende war es aber eine schöne kleine Runde. Leider ist das GPS ausgestiegen, so dass die Runde nicht komplett aufgezeichnet wurde und wir die am PC nach gezeichnet haben.
Vorbereitung ist halt alles.

20130514-063707.jpg
Am Abend dann entspannt zu Hause beim Abendbrot gesessen und gequatscht.
Gibt ja immer viel zu erzählen, sehen uns ja leider nicht all zu oft.
Mal sehen was morgen so abgeht….

Donnerstag, Rad zusammen bauen und ne kleine Ründe drehen

Am Donnerstag haben wir nach einem wunderschönen Frühstück, da hat sich Alex ganz schön ins Zeug gelegt, mein Rad zusammen geschraubt und Lauf fähig gemacht.
Das Wetter ist hier für Mai noch nicht so recht toll, meistens um die 11 Grad.
Also sind wir ein Stück spazieren gegangen und wollten eigentlich Bärlauch Pflügen um eine Suppe zu kochen. Wir haben aber, typisch Männer, an kein Tütchen und an kein Messer gedacht. Also haben wir ein paar Fotos gemacht, Alex sein neues Hobby und dann sind wir zu Mc Donalds, ja das gibt hier auch, einen Kaffee trinken gegangen.

20130514-064909.jpg
Füllte mich ein wenig wie im Urlaub, bin ja auch hier im Urlaub, da hier sehr viele Unterschiedliche Leute aus vielen Ländern leben. Portugiesen, Italiener etc.
Am Abend dann entspannt gegessen, gequatscht.

Mittwoch, Ankunft in Basel

Am Mittwoch bin ich pünktlich in Basel gelandet. Der Flug war ok, die Fluggäste mit ihrem Handgepäck nicht.
Nur ein Handgepäckstück pro Person.
Und alle haben nur eins. Also dementsprechend waren auch die Flugbegleiter an genervt.
Alex hat mich abgeholt, danach sind wir zu ihm nach Spreitenbach Gefahren und haben den Abend gemeinsam mit Andrea ausklingen lassen, cool wars.